Sie haben Fragen?
02263 / 92 94 90

Präventive Rückenschule (60UE)

 

Kursinhalt:

Im Rahmen des § 20 SGB V „Haltungs- und Bewegungsförderung für Erwachsene mit Rückenschullehrer-Lizenz“Nach den neuen Richtlinien der Konföderation der deutschen Rückenschulen (KddR) zum Erwerb einer Rückenschullehrer-Lizenz mit Zertifikat. Die Fortbildung zum Rückenschullehrer beinhaltet 60 Unterrichtseinheiten inkl. einer Abschlussprüfung/Lehrprobe.

1. Allgemeines zum Seminar

2. Allgemeine Grundlagen der Rückenschule

3. Allgemeine Grundlagen über den Rückenschmerz als biopsychosoziales Problem
3.1 Definition/Klassifikation – Übersicht
3.2 Epidemiologie
3.3 Erklärungsmodelle von Rückenschmerz innerhalb eines biopsychosozialen Ansatzes
3.4 Psychologische und behaviorale Aspekte des Rückenschmerzes-soziale Aspekte des Rückenschmerzes
3.5 Therapie von Rückenschmerzen
3.6 Bewegungsbezogene psychosoziale Aspekte (Strategien zur Schmerzbewältigung, kognitiv-behaviorale
3.7 Interventionen zur Prävention von Rückenschmerzen – Beispiele, Evidenzbasierung

4 Planung, Durchführung und Evaluation eines Rückenschulprogramms
4.1 Didaktische und methodische Grundlagen zur Gestaltung einer Rückenschule
4.2 Aufbau von Handlungs- und Effektwissen zur Durchführung von Bewegung und Sport in Alltag, Freizeit und Beruf
4.3 Körperwahrnehmung
4.4 Training der motorischen Grundeigenschaften Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination (Theorie und Praxis)
4.5 Entspannung, Stressmanagement
4.6 Kleine Spiele / Spielformen und Parcours
4.7 Haltungs- und Bewegungsschulung zur Vermittlung individueller, körpergerechter, rücken- und gelenkfreundlicher Verhaltensweisen in Alltag, Beruf, Freizeit und Sport
4.8 Vorstellung von Life-time-Sportarten (z. B Walking und Nordic Walking)
4.9 Verhältnisprävention

5 Aufbau, Organisation und Finanzierung einer Rückenschule

6 Qualitätssicherung und Evaluation

7 Prüfung

8 Literatur

Fortbildungspunkte 60 (unter Vorbehalt) beantragt, da bezüglich der Fortbildungspunkte bei den Lehrgängen für Präventionsmaßnahmen zwischen den Berufsverbänden und dem IKK-Bundesverband Meinungsverschiedenheiten aufgetreten sind, die noch der Klärung bedürfen, können vorläufig bei diesen Kursen die Fortbildungspunkte nur unter Vorbehalt vergeben werden.

Rehaktiv Engelskirchen GmbH
Olpener Straße 60   ·  51766 Engelskirchen   ·   Tel.: 0 22 63 / 92 94 90   ·   Fax: 0 22 63 / 92 94 9 – 14   ·   E-Mail an uns »